KKC Kabarett - Kleinkunst - Comedy aus Oberursel
Home Aktuelles Termine Galerie Events Biographie Kontakt Benefiz Links Sponsoren Fanbook
In diesem Jahr freut ich mich über ein kleines Jubiläum - bereits zum 15. Mal in Folge läuft in diesen Tagen die Weihnachtsaktion. Gemeinsam mit einem immer größer werdenden Helferkreis aus Oberurseler Geschäfts- und Privatleuten unterstützte ich unter dem Motto „Schüssel und Freunde helfen“ in jedem Jahr um die Weihnachtszeit eine unverschuldet in Not geratene Oberurseler Familie mit Kindern. „Vor 15 Jahren wollten wir erstmalig einer Familie ein schönes Weihnachtsfest bereiten. Die Wunschzettel der Kinder erfüllen, Tannenbaum und Weihnachtsessen und ein paar Präsente für die Eltern – so hatten wir uns das vorgestellt. Doch schon im ersten Jahr merkten wir, dass es damit nicht getan ist“, so die Schüssel. Seitdem werden neue Wohnungen besorgt oder alte renoviert, Umzüge gestemmt, neue Arbeitsplätze gesucht, alte Familienkutschen wieder flottgemacht und vieles mehr. Im 15. Jahr unterstützen wir eine Familie mit einem Kleinkind von zwei Jahren. Die drei konnten nach langem Suchen endlich aus einer völlig verschimmelten Wohnung ausziehen. Leider war der gesamte Hausrat aufgrund des Schimmelbefalls nur noch ein Fall für den Sperrmüll. Und jetzt fehlt es natürlich an allem, besonders an neuen Möbeln. Da helfen wir natürlich gerne weiter.   In diesem Jahr habe ich fast 25 Unterstützer auf meiner Seite, die gemeinsam mit mir der Familie ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen wollen.   Ein Teil der Weihnachtsaktion kann in diesem Jahr einen Rekord vermelden - seit vielen Jahren hängt am Leergutautomaten im Edeka Markt Uwe Georg im Camp King ein Briefkasten, in den die Kunden ihre Leergutbons spenden können. Wir sind schon vor Lidl auf die Idee gekommen. Seit 2012 hängt zusätzlich ein Kasten im Edeka Markt in Weißkirchen. Die Bons werden am Jahresende gezählt und von Edeka im Gegenwert in Lebensmittelgutscheine umgewandelt. In diesem Jahr waren Bons für 3.400 Euro im Kasten. So viel hatten wir noch nie, dafür schon mal vielen Dank an alle Edeka-Kunden. Zusätzlich hat Uwe Georg den Betrag auf insgesamt 5.000 Euro aufgestockt, das ist natürlich phänomenal. Mit diesem hohen Betrag wird zum einen die dreiköpfige Familie unterstützt. Zusätzlich geht ein Teil der Gutscheine an die drei Halbwaisen der schrecklichen Beziehungstat in Weißkirchen. Hier wollen wir den betreuenden Angehörigen mit den Gutscheinen ein kleines bisschen weiterhelfen. Auch der Jugendtreff café portstrasse wird wieder mit Edeka- Gutscheinen für seine Kochtage unterstützt. Regelmäßig wird dort mit den Jugendlichen gekocht. Gemeinsames Einkaufen, Kochen, Essen und auch das Erledigen der Küchenarbeit klappt immer super. Das Ganze ist für die Jugendlichen kostenfrei. Das Tolle - meistens sind die Jungs in der Überzahl. Ich freue mich, dass wir diese tolle Aktion seit mehreren Jahren unterstützen können. Weitere Gutscheine gehen an den städtischen Seniorentreff, das städtische Kinderhaus und die Frühen Hilfen Oberursel. Auch der Allgemeine Soziale Dienst der Stadt bekommt einen Teil der Gutscheine für bedürftige Seniorinnen und Senioren.    Natürlich ist der Kabarettist jetzt voll im Stress, denn neben der ganzen Aktion muss er sich ja auch noch um sein eigenes Weihnachtsfest kümmern. Gerade vor ein paar Tagen habe ich aber meine erste Weihnachtsfamilie wieder getroffen, denen geht es mittlerweile richtig gut, und ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass sich unsere Mühen gelohnt haben. Und daher soll die Aktion auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden, denn die Not vor der eigenen Haustür ist immer noch groß. Am 12.12.2017 sind alle Unterstützer traditionell im Alt-Oberurseler Brauhaus zum Dankeschön-Getränk eingeladen. Hier bekommen sie, wie in jedem Jahr, ihre Dankesurkunde – und natürlich das Versprechen abgenommen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Alle Bilder seht Ihr in der Galerie unter “Schüssel und Freunde helfen”.

15. Weihnachtsaktion „Schüssel und Freunde

helfen“ - Unterstützung für Familie mit Kleinkind,

drei Halbwaisen und soziale Institutionen

Counter/Zähler